HomepagePolitikWirtschaftNetzweltPanoramaKulturWissenschaftUniSPIEGELSportAutoReiseWetterMarktplatzSchlagzeilenForumLänderlexikonLeserbriefeNewsletter DER TAGArchivDER SPIEGELSPIEGEL TVXXPKulturSPIEGELSPIEGEL-Jahrbuchwww.manager-magazin.dewww.spiegelgruppe.deMediadatenschule.spiegel.deShop
 
 
  Übersicht     Weltraum     Erde     Mensch & Technik  

PFLANZENWACHSTUM

Klimawandel macht die Erde grün

Die weltweite Veränderung des Klimas hat offenbar nicht nur negative Auswirkungen. Seit den achtziger Jahren, so zeigen Satellitendaten, ist der Blaue Planet um einiges grüner geworden.

Momentaufnahme: Täglich haben die Forscher zuletzt das veränderte Pflanzenwachstum registriert
Ranga Myneni/ Boston University
GroßbildansichtMomentaufnahme: Täglich haben die Forscher zuletzt das veränderte Pflanzenwachstum registriert
Seit 1980 hat sich das Klima auf der Erde grundlegend gewandelt. Die letzten beiden Jahrzehnte gelten als die wärmsten seit Beginn der Klimaaufzeichnung. Sie waren geprägt von drei starken El-Niño-Perioden und haben den Kohlendioxidgehalt in der Atmosphäre ansteigen lassen.

Mittlerweile mehren sich die Anzeichen, dass diese Veränderungen - lokal begrenzt - auch das Pflanzenwachstum angekurbelt haben. Allerdings: Eine weltweite Analyse fehlte bislang. Das hat ein Wissenschaftlerteam aus den USA und Japan nun geändert.

IN SPIEGEL ONLINE
· Waldgesundheit: Treibhausgase fördern den Schädlingsbefall [¤] (28.11.2002)
· Neue Satellitenbilder: Der Regenwald stirbt langsam [¤] (09.08.2002)
· Wald im Würgegriff: Amazonas-Lianen geraten außer Kontrolle [¤] (15.08.2002)
 
Wie die Forscher um Ramakrishna Nemani von der University of Montana im Fachblatt "Science" schreiben, haben sie für ihre weltweite Untersuchung Klimadaten und Satellitenaufnahmen aus fast zwei Jahrzehnten analysiert. Dabei versuchten sie zu ergründen, wie steigende Temperaturen, veränderte Niederschlagsmuster und ein erhöhter Kohlendioxidgehalt in der Atmosphäre das Pflanzenwachstum beeinflussen können.

Globales Grünen: Besonders die Tropen profitieren vom Klimawandel
Science
GroßbildansichtGlobales Grünen: Besonders die Tropen profitieren vom Klimawandel
Wichtige Hinweise gab unter anderem die Satellitenflotte der US-amerikanischen National Oceanic and Atmospheric Administration. Deren Erdbeobachtungssatelliten registrieren für jeden Flecken Land mindestens einmal am Tag, wie viel Strahlung im sichtbaren und im nahen Infrarotbereich von der Erde ins Weltall reflektiert wird. Damit geben sie indirekt Auskunft über die Aktivität der Pflanzen an der Erdoberfläche.

Die Verarbeitung dieser riesigen Datenmengen verlangt allerdings einen erheblichen Rechenaufwand: Störungen durch die Erdatmosphäre müssen ebenso berücksichtigt werden wie jahreszeitliche Schwankungen und extreme Trockenheiten.

Bei der Auswertung ihrer Beobachtungen stellten Nemani und Kollegen fest, dass die Flora zwischen 1982 und 1999 weltweit um sechs Prozent zugelegt hat. Den stärksten Anstieg konnten die Forscher dabei im Regenwald des Amazonasgebiets feststellen: Allein die tropischen Wälder in Südamerika machten knapp die Hälfte des weltweiten Zuwachses aus.

IM INTERNET
· US-Wissenschaftsmagazin "Science"
SPIEGEL ONLINE ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

 
Offensichtlich sind, so die Forscher, die immer dünner werdende Wolkendecke und der damit verbundene Anstieg der Sonnenstrahlung für das gesteigerte Pflanzenwachstum verantwortlich. Durch die globale Klimaveränderung wurden Faktoren beseitigt, die bislang einem stärkeren Pflanzenwachstum entgegenstanden. Ob und wie sich die Zunahme der pflanzlichen Materie auf die langfristige Speicherung von Kohlenstoff in der Natur auswirkt, ist allerdings noch nicht geklärt.

Alexander Stirn




DRUCKVERSION
ARTIKEL VERSENDEN
LESERBRIEF SCHREIBEN

© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet AG


KULTUR | WISSENSCHAFT | UNISPIEGEL
 
  
06. Juni 2003 

 SPIEGEL-Dossiers



 Erde



 Weltraum



 Mensch & Technik



 Serien



 Spezial



  


Home | Politik | Wirtschaft | Netzwelt | Panorama | Kultur | Wissenschaft | UniSPIEGEL | Sport | Auto | Reise ]
Wetter | Marktplatz | Schlagzeilen | Forum | Leserbriefe | Newsletter | Archiv | Shop ]
DER SPIEGEL | SPIEGEL TV | SPIEGEL-Jahrbuch | KulturSPIEGEL | SCHULE@SPIEGEL ]
Impressum | Hilfe | Kontakt | SPIEGEL-Gruppe | Mediadaten ]